Zum Neubeginn 6 Punkte

Sascha Berwing
19. September 2021

Knapp 1 Jahr nach dem coronabedingtem Abbruch der letzten Saison ging es für die Volleyballfrauen des MSV am Samstag mit Heimspielen in der Sachsenklasse Ost wieder los. Die ersten Punktspiele in der Halle nach so langer Pause, da war schon eine gewisse Unsicherheit dabei, wie es wohl laufen wird.

Mit JTVG Coblenz und SV Crostau als Gegner gab es zum Neubeginn gleich das Derby des Altkreises. Für Bautzen in dieser Saison mutmasslich zwei „machbare“ Mannschaften, die aber immer schwierig zu spielen sind. Gerade in Crostau hatte es beim letzten Aufeinandertreffen vor der Pandemie eine schmerzliche Niederlage gegeben.

Bautzen startete etwas holprig in den 1. Satz und die Coblenzerinnen sind immer erpicht darauf, den vermeintlich großen MSV zum Stolpern zu bringen. Zumindest in diesem Satz gelang ihnen das durch großen Einsatz und begünstigt durch eine hohe Eigenfehlerquote des MSV mit einem 25:22.

Danach unterliefen den Bautzenerinnen aber nicht mehr so viele Fehler und damit setzte sich das größere spielerische Potential in den folgenden 3 Sätzen doch recht deutlich durch.
Das Spiel endete 3:1 (-22;14;20;13) und gleichzeitig verliehen die ersten 3 Punkte der Mannschaft das nötige Selbstvertrauen für das Spiel gegen Crostau.

Es wurde dann auch in den ersten beiden Sätzen die erwartete enge Angelegenheit. Von Anfang an war eine große Dynamik im Spiel, Bautzen und Crostau spielten gleichwertig mit leichten Vorteilen für den MSV, der meistens mit 2-3 Punkten vorn war. Bis zum 20. Punkt. Dann unterliefen den Bautzenerinnen mehrere Annahmefehler und die Chance ließ sich Crostau nicht entgehen. Sie gewannen mit 25:22.

Noch spannender war der 2. Satz. Erneut ein harter Schlagabtausch beider Mannschaften, die sich nichts schenkten. Bautzen ließ sich in keiner Phase aus der Ruhe bringen, insbesondere die Abwehr- arbeit war vorbildlich. Der erstmals an der Linie stehende junge Trainer Gregor Lausch hatte die Mannschaft hervorragend eingestellt. Am Ende konnten die Bautzenerinnen einen Crostauer Satzball abwehren und selbst zum 26:24 vollenden.

In den folgenden beiden Sätzen dominierte Bautzen dann klarer. Crostau konnte den Bautzener Angriffen nicht mehr viel entgegensetzen, so dass sich die MSV-Frauen jeweils einen komfortablen Vorsprung herausspielen konnten. Crostau mühte sich zwar mit großem Einsatz, noch heranzukommen, aber die Bautzenerinnen blieben cool und ließen nicht mehr als Ergebniskosmetik zu. Mit dem 3:1 (-22;24;20;18) gelang ein Traumstart in die Saison, wertvolle 6 Punkte gesichert und die Mannschaft hat gleich Selbstvertrauen für die kommenden Spiele getankt.

Für Bautzen spielten:
L. Pasieka, A. Rieger, R. Richter, E. Thiele, S. Jais, M. Jäckel, M. Gehlauf, S. Rudolph, J. Spee und K. Wagner

Weiterempfehlen:

Artikel über Volleyball

Sponsoren

Wir danken unseren Sponsoren und Unterstützern!